4 einfache Wege, Ihren Mac zu schützen

Technologie

Ja, Malware ist auf Macs nicht so stark verbreitet wie auf Windows oder Android. Aber einige Systeme werden doch infiziert und wenn Ihres dazu zählt, ist diese relative Sicherheit von Mac für Sie nur ein schwacher Trost. Zum Glück gibt es ein paar einfache Schritte, mit denen Sie das Risiko reduzieren können.

1) Entfernen Sie Java von Ihrem Mac, wenn Sie es nicht unbedingt benötigen. Wenn Sie Java nicht komplett deaktivieren können, schalten Sie es zumindest in Ihrem Browser aus – hier befinden sich die meisten Java-Bedrohungen. In letzter Zeit erleichtert Apple es den Nutzern, Java zu vermeiden. OS X Lion und neuere Versionen installieren das Programm  nicht standardmäßig, und wenn Sie es trotzdem installieren, wird es automatisch deaktiviert, wenn es über fünf Wochen nicht verwendet wird.

2) Sorgen Sie dafür, dass Ihre Software immer über die neuesten Sicherheitspatches verfügt. Hacker finden immer noch zahlreiche Opfer, indem Sie Attacken nutzen, die bereits vor Jahren hätten aufgehalten werden können. Das soll nicht heißen, dass es keine neuen Schwachstellen gibt, die zu beheben sind: Das Apple-Update OS X 10.8.5 vom September 2013 entdeckte und reparierte Lücken der Remote-Ausführung in mehreren Bereichen, von CoreGraphics und ImageIO bis hin zu PHP und QuickTime.

3) Wenn Ihre OS X-Version es erlaubt, sollten Sie die Installation von Applikationen auf “AppStore-only” beschränken. Dann können Sie vorübergehend die Einschränkung auflösen, wenn Sie wissen, dass Sie eine legitime App von einem sicheren Standort herunterladen. Den Rest der Zeit verfügen Sie über einen wertvollen zusätzlichen Schutz.

4) Führen Sie auf Ihren Macintosh-Computern Virenschutzsoftware aus, wenn Sie es noch nicht tun. Wenn Sie Ihren Mac ohne Virenschutz ausführen, ziehen Sie die Antivirus-Lösung Mac Home Edition von Sophos in Betracht, die Sie kostenlos herunterladen können. Diese stoppt Malware-Bedrohungen mit derselben Technologie, die unsere Firmenkunden schützt, einschließlich Bedrohungen von webbasierter Malware der neuen Generation.

3 Kommentare

“3) Wenn Ihre OS X-Version es erlaubt, beschränken Sie bei Ihrem Mac das Installieren von Apps, die aus dem Mac App Store heruntergeladen wurden.”

So ist der Satz aber nicht korrekt formuliert und missverständlich. Es soll wohl auf den Punkt hingewiesen, dass Apple die Möglichkeit bietet, die Installation von Applikationen auf “AppStore-only” zu beschränken.

Freundliche Grüße nach Wiesbaden, Markus

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.